Donnerstag, 16. Juli 2015

Ein Weihnachtsgruß im Sommer - Apfel-Zimt-Cupcakes

Meine Lieben,

vergangenes Wochenende waren meine zwei Tratschtanten zu Besuch in unserem kleinen Nest, Gründe dafür waren, die erste Besichtigung der Wohnung und mein Älter werden, aber vorallem gemeinsam ein wenig Zeit zu verbringen, denn oft ist die Zeit mit den Liebsten doch viel zu kurz, neben Arbeit, Alltag und dem Leben.
So kommt es, dass wir Tratschtanten dann zum Kaffeeklatsch zusammen kommen und manchmal auch was kleines basteln, aber vorallem gehts doch ums Essen und Reden!

Zur Feier des Tages hab ich mich, zum ersten Mal in meiner neuen Küche, ans Rührgerät geschwungen, um Cupcakes zu machen.

Zugegebenermaßen erwartet man Apfel-Zimt-Geschmack eher um die Weihnachtszeit, aber bei diesen tropischen Temperaturen in der letzten Zeit, musste eine kleine Abkühlung her und sei es nur, durch den herrlichen Apfel-Zimt-Duft, von dem jeder, der an meiner Haustüre vorbei kam, eine großzügige Nase nehmen konnte. Und das Ganze Frei-Haus.

Aber jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen, hier sind meine kleinen Schätzchen. Könnt ihr den Zimt-Geruch auch schon riechen?


Zutaten für den Teig:

> 120g weiche Butter
> 100g Zucker
> 2 Eier
> 120g Mehl
> 1 EL Zimt
> 2 Äpfel
> 1/2 Pck. Backpulver

Für die Creme:

> 150g Frischkäse
> 60g weiche Butter
> 2 TL Zimtpulver
> 250g Puderzucker


Zubereitung:

Backofen vorheizen auf 150 Grad Umluft. Butter und Zucker in eine Schüssel geben und cremig schlagen. Die Eier dann dazu geben. Mehl, Zimt und Backpulver miteinander vermischen und zur Buttermasse geben. Alles gut durchrühren. Am Ende gebt ihr die geschälten und klein gewürfelten Äpfel zu dem Teig und verrührt ihn leicht.
Dann könnt ihr auch schon das Muffinblech mit den Förmchen auslegen und den Teig portionsweiße einfüllen und ab in den Ofen mit den kleinen Schätzen.
Während die Cupcakes im Ofen backen, könnt ihr dann langsam mit der Creme anfangen. Die Butter in der Mikrowelle kurz erwäremen, sodass sie weich wird, dann Frischkäse und Zimt dazu geben. Am Ende rührt ihr dann mit dem Rührgerät den Puderzucker komplett unter. Die Creme dann am besten im Kühlschrank kalt stellen, damit sie ein wenig fester wird.
Nach ca. 25 Minuten backen sollten eure Muffins dann gut sein. Lasst sie gut durchkühlen, bevor ihr sie mit der Creme in Cupcakes verwandelt.
 
Und schon könnt ihr einen kleinen Weihnachtsgruß im Sommer erleben. Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße,
Jenny

PS: Die kleinen Köstlichkeiten kamen sehr gut an, sogar bei Mr. P. der eigentlich nicht so für Süßes zu haben ist!

Kommentare:

  1. das topping muss ich unbedingt mal probieren :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag mir auf jeden Fall wie es dir geschmeckt hat :)

      Löschen
  2. liebe Jenny, es ist so toll, dass du wieder da bist <3 und deine neuaufmachung deines Blogs finde ich super!! die cupcakes sehen köstlich aus und ich freue mich mehr köstliche Rezepte/ bilder von deinen Kreationen zu sehen :-)

    liebsten gruß und ein sonniges we <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die lieben Worte :) ich freue mich auch total. Und diesmal ist es auch ein richtiges Comeback :))
      Das wünsche ich dir auch 😊

      Löschen